Home » Tamagotchi » Angelgotchi

“Ein Lichtblitz, ein gleißender Sternenknall und ein entzückender kleiner, geflügelter Geist erscheint. Es ist an der Zeit, das eisige Bündel in dieser Welt zu begrüßen! Herzlichen Glückwunsch! Sie sind nun der stolze Besitzer eines Angel Tamagotchis. Als Hüterin haben Sie eine sehr wichtige Aufgabe: Passen Sie gut auf ihr kleines Angel auf. Wird Ihr Tamagotchi Angel als guter Geist zurückgeschickt, zu seinem himmlischen Zuhause? Es liegt an Ihnen, Ihr Angel mit dem richtigen Maß an Liebe und Aufmerksamkeit zu verhätscheln. Wenn Sie erfolgreich sind, wird das Angel nach Hause fliegen, wenn nicht… können Sie es immer wieder versuchen! ” — Bandai

Ein schneller Überblick:

Tenshitchi no Tamagotch wurde im August 1997 in Japan herausgebracht. Es ist super pflegeleicht, denn pro Stunde geht nur jeweils ein Hungry und Happy Herz leer, wenn man es mal aus dem Babystadium raus hat. Das schöne ist, es wächst jeden Tag und die Geheimcharas sind sehr leicht zu bekommen. Das Spiel fand ich anfangs nicht so besonders, aber mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt, über diese komischen Hindernisse zu springen. Niedlich finde ich, das manchmal eine Fledermaus beim füttern der Snacks auftaucht und den Snack klauen will. Wenn man an das Gehäuse klopft, verjagt man sie und das Angel kann den Snack genießen. Wenn die Fledermaus siegt, verliert das Angel ein wenig von seiner Power.
Ab und zu tut das Angel gute Dinge – das erkennt man daran, das auf dem Display lauter kleine Sternchen zu sehen sind – und wenn man es lobt steigt die Angelpower wieder um ein paar Punkte. In der Menüanzeige des Japanischen Angels ist es mit TP gekennzeichnet: Tenshi-Power. Beim USA/EU-Angel ist die AngelPower mit AP gekennzeichnet.

Wunderschön gemacht ist auch folgende Seite: Pixelmood.

Die Rückseite der Amerikanischen Verpackung

Werbung in diversen Zeitschriften

Die Zeichengebung beim Japanischen Angel ist komplett anders. Zwar dieselbe Reihenfolge und Bedeutung, aber kein einziges der Zeichen stimmt mit denen überein, die ihr oben auf dem linken Bild seht! Niedlich finde ich, das bei dem Angel oben eine Klopapierrolle für die Toilette zu sehen ist, während das Japanische Angel da eine kleine Ente hat. Beim Devil ist da ein Po mit Flügeln!

Ausführliche Anleitung

Das Angelgotchi ist den Gens sehr ähnlich. Es gibt natürlich ein paar Unterschiede. Das Angel startet als kleiner Geist (bzw. als Ufo im US Angel), nicht als Ei. Während dieser ersten Zeit wird es sehr anspruchsvoll sein, aber das kennen wir ja schon. Es hat übrigens keine Gewichtsanzeige mehr; anstelle dessen gibt es jetzt AngelPower. Diese hält fest, wie gut das Angel wirklich ist. Diese Anzeige sollte so hoch wie möglich sein! Man kann sie sowohl durch das Füttern von Süßigkeiten erhöhen, als auch durch Loben, wenn das Angel gute Taten vollbringt.Aber Achtung, beim Füttern von Süßigkeiten taucht oft eine Fledermaus auf und will sie klauen! Wenn sie auftaucht hat man ungefähr 4 Sekunden Zeit, um sie durch Klopfen am Gehäuse abzuwehren.

Leider ist dieser phantastische Sound / Bewegungssensor nur für diese eine Sache eingesetzt worden. Obwohl, nein, stimmt nicht ganz, denn: Wenn das Engelchen einen Spaziergang macht (sieht man daran, das auf dem Display anstelle des Angels eine Tür – siehe Bild links – zu sehen ist und das Rufsymbol leuchtet), sollte man auf das Lobsymbol gehen und die Bestätigungstaste drücken, schreien oder das Ei antippen, damit es wieder zurückkommt. Wenn es zurückkommt führt jeder einzelne Chara seine eigene Aktion durch. Kodoten zum Beispiel wird Gewichtheben. Sehr süß!

Wenn du dein Angel aufziehst, hast du keine andere Wahl als das Shooting-Star-Spiel zu spielen. Es gibt keinen anderen Weg, um es glücklich machen. Sterne kommen von der rechten Seite des Bildschirms auf dich zu und du musst entweder die erste oder mittlere Taste und Zeitgenau die Richtige drücken, damit man über sie drüber springen kann. 3 v 2 oder mehr zu erreichen ist selbstverständlich das Ziel. Wenn du das Spiel 5 v 0 gewinnst, werden 2 leere Herzen gefüllt.


Es gibt insgesamt 15 TamaAngel Charas, von denen 5 Stück geheime sind. Futagotenshi (aus dem Chara Kuriten) ist leicht zu erreichen. Oben im Bild seht ihr die Zwillinge Futagotenshi.

Fangen wir mit den geheimen Charakteren an:


Futagotenshis höchste Angelpower: 90
Bettzeiten: 10pm – 8am
Futagotenshi bekommt man aus dem besten Chara, nämlich Pukuten und Kuriten. Die Zwillinge sind auch der Beste Geheimchara Man muss also in jedem Stadium darauf achten, das die Herzen nie leer werden und das die AP möglichst hoch ist. Futagotenshi wird ein paar Mal am Tag einen Spaziergang machen und um Lob bitten. Wie oft das passiert kommt aufs Alter an. Je älter es ist, desto mehr Spaziergänge wird es unternehmen und gute Taten tun.
Wenn man Pukuten oder Kuriten bekommen hat, muss man sich perfekt um sie kümmern. Wenn die AP so hoch wie möglich ist, es nie um Aufmerksamkeit betteln muss (nie die Herzen leer werden lassen!) und es immer gelobt wird, wenn nötig, dann sollte man bald Futagotenshi erhalten. Danach wird es sich nicht mehr weiter entwickeln.


Fast genauso leicht zu erhalten ist Otonoten (von Oyajitenshi). Er ist der ungesunde von allen, darf nie Süßigkeiten bekommen (damit die AP auf 0 bleibt), die Herzen sollten immer nur zu 2 oder 3 Teilen voll sein, und nicht alle 4. Wenn man Oyajitenshi hat, muss man ihm dauernd eine schlechte Behandlung geben, die AP aber bei 10 oder 20 halten, und er sollte sich in Otonoten verwandeln.


Schwerer zu bekommen ist da schon Sabotenshi. Zuerst muss man Pukuten bekommen. Für Pukuten braucht man den “ungesunden” Teenager-Charakter, Takoten. Dann muss man die AP auf 20 oder 30 halten und es gut pflegen. Wenn man bei Pukuten die AP zu hoch hat, bekommt man die Zwilinge anstelle von Sabotenshi, also drauf achten! Allerdings gibts ihn nur im Japanischen Angel!
Dann gibt es da noch Unchi-kun. Wenn man Glück hat kommt Unchi-kun von Sabotenshi. Man kann allerdings nicht mit ihm spielen, ihn füttern .. etc. Durch Drücken der mittleren Maustaste wird es nach Hause zu gehen. Es wird gemunkelt, dass man einen weiteren glücklichen Unchi-kun aus Obaketchi erhalten kann. Aber erwiesen ist es nicht. Der wackelnde Unchi-kun ist in den USA-Angels, während der starre mit Gesicht im Japanischen vorkommt.


Debirutchi
, der Teufel, ist auch im Angel vorhanden.

Ihn bekommt man durch WIRKLICH schreckliche Pflege seines Angels.

Er entsteht aus Oyaji-tenshi.

Weiter geht’s mit den regulären Charakteren!

Obaketchi erscheint bei den Japanischen Gens, wenn das Tama stirbt. Beim japanischen Angel ist es der Anfang des Spiels. Nachdem man die Zeit eingestellt hat +5min entwickelt sich daraus Obaketchi. Das Raumschiff erscheint bei den non-Japanischen Gens, wenn diese ihr Leben auf unserem Planeten beenden. Mit dem Raumschiff startet auch das US/EU Angel. Auch hieraus entwickelt sich nach 5min Obaketchi.

Obaketchi
Höchste AP: 30
Bettzeiten: Nickerchen

Eine Stunde und 20 Minuten bleibt dieser Babychara, bis er sich in Maruten weiterentwickelt. Das Kleine Ding braucht ständige Aufmerksamkeit! Dieser Chara geht übrigens nicht Spazieren.
Ein Gerücht besagt, das man einen Unchi-kun aus diesem Chara bekommen kann, den man sowohl füttern als auch spielen kann. Bislang ist das aber unbestätigt, zumindest konnte ich nichts weiter darüber finden. Wenn Obaketchi länger als ein paar Tage bleibt, dann kann man davon ausgehen, bald Unchi-kun zu bekommen. Scheint aber eine Menge Glück mitzuspielen, diesen Geheimchara zu bekommen.


Maruten
Höchste AP: 50
Bettzeiten: 8pm – 8am

Maruten entwickelt sich aus Obaketchi und ist der Kindchara des Angels. Dieser Chara bestimmt, welchen Kodomotchi (Kind/Teen) Chara man bekommt. Wenn man sich gut drum kümmert und die AP hoch hält, bekommt man Kodoten. Kümmert man sich schlecht und hält die AP auf 5 oder niedriger, dann bekommt man Takoten.

Dieser Chara geht mehrmals am Tag spazieren, behalt es im Auge, denn es entschlüpft ohne Warnung und kommt klammheimlich wieder zurück, sodass du nie sicher weißt, ob es nun weg war oder nicht!
Wenn es gute Taten vollbringt, wird es nicht piepsen, also öfter mal drauf schauen und wenn das Icon aufleuchtet und Maruten dich fröhlich anstrahlt, dann solltest du es loben.

Wenn du daran arbeitest, den schlechteren Chara, Takoten zu bekommen, dann mißachte es am besten eine Weile, lass es oft rufen und lobe es nicht, wenn es gute Taten vollbringt.


Kodoten
Höchste AP: 60
Bettzeiten: 8pm – 8am

Kodoten ist der beste Kindchara. Er geht mehrmals täglich spazieren und vollbringt gute Taten, piepst aber immer noch nicht, wenn es soweit ist.

Aus diesem Charakter bekommt man Kuriten (Chestnut Angel) und Ginjirotenshi. Um Kuriten zu bekommen, muss man sich wirklich gut drum kümmern. Die AP sollte möglichst hoch sein und die Herzen sollten nie leer werden. Lob es, sobald es möglich ist!
Ginjirotenshi bekommt man, indem man die AP auf Null fallen lässt und es während dieser Wachstumsphase nicht mehr mit Süßigkeiten füttert! Lob es niemals, sonst geht die AP hoch. Ignorieren ist hier angesagt.
Fülle die Herzen nie auf 4, sondern halte sie immer nur bei 1 oder 2. Schenk ihm nur dann ein wenig Beachtung wie beschrieben, wenn es ruft.


Takoten
Höchste AP: 60
Bettzeiten: 8pm – 9am

Takoten ist der schlechtere Chara, der sich aus Maruten entwickeln kann, wenn man sich schlecht drum kümmert. Die Herzen werden schneller leer als bei Kodoten, aber es unternimmt auch einige Spaziergänge am Tag (ohne zu piepsen). Aus diesem Chara kann man drei Erwachsene bekommen:
Pukuten (Chubby Angel): Um ihn zu bekommen muss man sich sehr gut kümmern. Die AP muss so hoch wie nur möglich sein, es darf nie rufen, man muss es immer loben und die Herzen gefüllt halten.
Taraten: Die AP zwischen 36 und 39 halten, auf 39 pushen, dann wieder auf 36 fallen lassen. Dieses Spiel öfter wiederholen. Gut kümmern, aber nicht loben. Wenn es nicht gelobt wird, macht es einen Haufen, dann muss man die AP wieder nach oben pushen, weil sie ständig fällt, wenn es nach Lob fragt, dieses aber nicht bekommt. Es sollte sich dann bald in Taraten verwandeln.
Oyajitenshi: Er ist der schlechteste Chara, den man bekommen kann (neben einigen Geheimcharas). Ihn zu bekommen ist einfach. Die AP auf 0 halten, keine Süßigkeiten geben, nicht loben (da loben die AP ja steigen lässt) und ihn immer rufen lassen, bevor man die Herzen füllt – und dann auch nur 1 oder 2 füllen, nie ganz. Schlecht behandeln und ignorieren!


Kuriten
Höchste AP: 80
Bettzeiten: 9pm – 8am
Kuriten (Chestnut Angel) ist der Beste Erwachsenenchara! Man kann ihn nur aus Kodoten bekommen. Es geht mehrmals täglich spazieren und piept dann, damit es gelobt wird. Wie oft es gelobt werden möchte für die Spaziergänge kommt aufs Alter an. Je älter, desto öfter am Tag.

(Um Kuriten zu bekommen, muss man sich wirklich gut drum kümmern. Die AP sollte möglichst hoch sein und die Herzen sollten nie leer werden. Lob es, sobald es möglich ist!)

Aus diesem Chara bekommt man einen Geheimchara: Futagotenshi (Angel Twins). Man bekommt sie sehr einfach, denn man muss die gute Pflege einfach weiter einhalten, die Herzen nie leer werden lassen, es stets loben und die AP möglichst hoch halten.


Ginjirotenshi
Höchste AP: 70
Bettzeiten: 10pm – 9am

Ginjirotenshi bekommt man aus Kodoten. Es geht mehrmals am Tag spazieren und piept für Lob. Wie oft es das tut kommt aufs Alter an.
Ginjirotenshi erhält man, indem man bei Kodoten die AP auf Null fallen lässt und es während dieser Wachstumsphase nicht mehr mit Süßigkeiten füttert! Lob es niemals, sonst geht die AP hoch. Ignorieren ist hier angesagt.

Fülle die Herzen nie auf 4, sondern halte sie immer nur bei 1 oder 2. Schenk ihm nur dann ein wenig Beachtung wie beschrieben, wenn es ruft.
Soweit ich weiß kann man aus Ginjirotenshi keine Geheimcharas ziehen.


Pukuten
Höchste AP: 60
Bettzeiten: 10pm – 9am
Pukuten (Chubby Angel) kommt aus dem schlechten Teenchara Takoten. Pukuten spaziert mehrmals täglich und piepst um Lob. Wie oft das ist, hängt wieder einmal vom Alter ab. Um ihn zu bekommen muss man sich sehr gut kümmern. Die AP muss so hoch wie nur möglich sein, es darf nie rufen, man muss es immer loben und die Herzen gefüllt halten.

Aus diesem Chara kann man einen Geheimchara ziehen. Welchen, hängt von der Version ab, die man hat. Bei einem Japanischen Angel erhält man hieraus Sabotenshi, den Kaktus, bei einem US Angel erhält man den Smiling Angel. Um sie zu bekommen, muss man sich richtig mies kümmern. Die AP sollte auf 0 bleiben, die Herzen leer werden lassen und nicht loben. Es ist sehr schwer, diesen Chara zu bekommen…
(Kurze Anmerkung: aus Sabotenshi/Smiling Angel bekommt man einen weiteren Geheimchara, nämlich Lucky Unchi-Kun. Weiter unten gibts dazu mehr Infos.)

Um ein bisschen mehr Komplexität rein zu bringen: man kann noch einen anderen Geheimchara aus diesem Erwachsenen ziehen. Genau wie aus Kuriten, kann man auch hier die Futagotenshi (Zwillinge) bekommen. Wie bei Kuriten bereits beschrieben, muss man sich perfekt kümmern.


Taraten
Höchste AP: 50
Bettzeiten: 9pm – 9am
Taraten bekommt man aus dem schlechteren Teenchara Takoten. Taraten geht öfter mal spazieren und piepst dann um Lob.
Um ihn zu bekommen, braucht man erstmal Takoten. Die AP von Takoten sollte man zwischen 36 und 39 halten, auf 39 pushen, dann wieder auf 36 fallen lassen. Dieses Spiel öfter wiederholen. Gut kümmern, aber nicht loben. Wenn es nicht gelobt wird, macht es einen Haufen, dann muss man die AP wieder nach oben pushen, weil sie ständig fällt, wenn es nach Lob fragt, dieses aber nicht bekommt. Es sollte sich dann bald in Taraten verwandeln.

Der Sabotenshi/Smiling Angel entwickelt sich aus diesem Chara. Man muss sich schlecht kümmern, um den geheimen Chara zu bekommen. Die Herzen immer nur teilweise (ca. 2) füllen und es piepsen lassen, bevor man wieder auffüllt. Man darf es nicht loben, damit die AP niedrig bleibt.


Oyajitenshi
Höchste AP: 40
Sleep: 11pm – 10am
Oyajitenshi ist der schlechteste Angelchara überhaupt (bis auf ein paar der Geheimcharas). Man bekommt ihn auch aus Takoten. Auch er geht mehrmals täglich spazieren und bittet dann um Lob für seine guten Taten.

Diesen Chara zu bekommen ist relativ einfach: Wenn man erstmal Takoten hat, macht man so weiter wie gehabt, nämlich sich spärlichst drum kümmern. Die AP auf 0 halten, keine Süßigkeiten geben, nicht loben (da loben die AP ja steigen lässt) und ihn immer rufen lassen, bevor man die Herzen füllt – und dann auch nur 1 oder 2 füllen, nie ganz. Schlecht behandeln und ignorieren!

Aber, obwohl er der schlechteste Chara ist, kann man dennoch einen Geheimchara aus ihm ziehen. Dieser heißt Otonoten. Auch er ist einfach zu erhalten: Man muss sich einfach perfekt um Oyajitenshi kümmern, die AP möglichst hoch pushen und ihn so oft es geht loben. Auch sollte er nie rufen müssen, damit man seine Herzen auffüllt, am besten also nie leer werden lassen!


Sabotenshi oder Smiling Angel
Höchste AP: 90
Sleep: 11pm – 10am

Sabotenshi/Smiling Angel kommt aus Taraten. Man muss sich schlecht um Taraten kümmern, die AP auf 0 lassen, die Herzen immer nur teilweise füllen und dann leer werden lassen, damit er nach einem rufen muss, dann erst wieder auffüllen. Man sollte Taraten nicht komplett ignorieren, aber genug, um ihn oft rufen zu lassen.

Wenn man ihn dann hat, kann er sich wiederum in einen weiteren Geheimchara entwickeln, nämlich in den Lucky Poop, oder Lucky Unchi-Kun, wie er im Japanischen genannt wird. Wie das passiert ist gerüchteweise durch sehr, sehr schlechte Pflege.


Otonoten
Höchste AP: 40
Bettzeiten: 11pm – 10am
Otonoten erhält man aus Oyajitenshi. Er ist ein schlechter Geheimchara, geht aber dennoch öfter mal spazieren und bittet um Lob. Sobald er sich entwickelt hat, wird er viel Pflege verlangen.

Um ihn zu bekommen, muss man Oyajitenshi haben und sich perfekt um ihn kümmern. Die AP so hoch wie möglich halten, immer loben, wenn nötig und die Herzen auffüllen, bevor er piepst. In den meisten Fällen ist dies die letzte Verwandlungsstufe und wird sich nicht weiter verwandeln. ABER, ein Gerücht besagt, das man von hier aus noch Debirutchi, den Teufel, bekommen kann – wenn man sich äußerst mies kümmert!


Lucky Poop / Lucky Unchi-Kun
Höchste AP: unbekannt
Bettzeiten: unbekannt

Lucky Poop / Lucky Unchi-Kun ist der Geheimchara, der aus Sabotenshi / Smiling Angel enstehen kann. Mit ihm kann man nicht spielen und es kann auch nicht gefüttert werden – zumindest im Japanischen Angel nicht. Wenn man den B-Knopf drückt, wird es heim gehen. Wenn man diesen Chara im Angel bekommen hat, soll es dem Besitzer Glück bringen, von daher ist es besser, man schickt es nicht nach Hause, bis man bereit ist, das Angel ein weiteres Mal zu starten. Im Amerikanischen kann man ihn auch bekommen und der lässt sich auch spielen!

Manche haben ihn nur durch Zufall bekommen, andere haben wohl eine Art Anleitung befolgt. Eine davon lautet: Starte das Angel und leg es 4-5 Tage weg, ohne dich darum zu kümmern. Nach einer Woche ca wird es sich in Unchi-Kun verwandeln. Manche berichteten, das sie ihr Angel ein ganzes Wochenende lang vergaßen und als sie wieder drauf sahen, hatten sie den Haufen.

Ein Gerücht besagt, das man diesen Haufen auch aus Obaketchi bekommen kann. Bisher ist unbestätigt, wie das funktioniert. Aber es soll so laufen, das Obaketchi sich nicht nach einer Stunde weiterentwickelt, sondern ein paar Tage so weiterlebt. Nach 4-8 Tagen im Babitchi Stadium, in dem es so pflegebedürftig ist, wie man das von einem Baby kennt, spazieren geht und Lob braucht, wird es sich in Unchi-Kun verwandeln. Mit dem Unterschied, das man diesen Haufen umsorgen kann bis es stirbt!


Debirutchi
Höchste AP: unbekannt
Bettzeiten: unbekannt
Debirutchi (oder auch Deviltchi genannt) ist nun wirklich der schlechteste aller Angelcharas. Es heißt, das man diesen Charakter tatsächlich spielen und füttern kann. Man kann ihn angeblich aus jedem Chara bekommen, aber bestätigt wurde bisher nur, das er aus Otonoten stammt und dies auch nur geschieht, wenn man sich richtig mies drum kümmert. Wie? Zum Beispiel, indem man die Haufen nicht wegwischt, und ihm stundenlang keine Aufmerksamkeit schenkt. Ein Hinweis noch, bevor man diesen Charakter bekommt, wird er krank und man muss ihm Medizin geben. Es scheint nicht aufhören zu wollen und man muss schier endlos Medizin verabreichen, doch dann wird es sich endlich verwandeln. Aber auch wenn bisher nur erwiesen ist, das er aus Otonoten entstammt, kann man ihn vielleicht auch mit genug Mißachtung aus anderen Charas ziehen.

So hat ihn jemand schon bekommen: Nachdem Obaketchi schlüpfte, wurde der Ton ausgeschalten und das Angel für die ganze Stunde Babyphase ignoriert. Dann wurde das Spiel einmal gespielt und die Herzen bei der Hunger-Anzeige um zwei gefüllt. Den Rest der Zeit, bis es sich zu Maruten entwickelt, wurde es weiterhin ignoriert. Maruten wurde stundenlang allein gelassen und bevor es zu Bett ging, wurde es so gefüttert, das zwei Herzen gefüllt wurden und das Spiel wurde einmal gespielt. Nachdem es schlafen gegangen war, wurde das Licht angelassen.

Am zweiten Tag wurde es wieder für einige Stunden allein gelassen, das Spiel einmal gespielt und zwei Herzen mit Essen gefüllt. An dem Tag entwickelte es sich in Takoten. Eine Stunde bevor Takoten schlafen ging, wurde ein Spiel mit ihm gespielt und die Herzen beim Essen zur Hälfte gefüllt. Es ging mit einem Kackhaufen ins Bett und das Licht wurde ausgeschaltet.

Als es aufwachte, wurde es wieder ignoriert und der Kackhaufen erst am Nachmittag aufgeräumt, ein Spiel gespielt und wieder die Herzen zur Hälfte mit Essen gefüllt. Am Abend entwickelte es sichd ann zu Oyajitenshi. Den Rest des Abends wurde er ignoriert und als er schlafen ging, wurde das Licht angelassen.

Am nächsten Tag wurde er komplett ignoriert, keine Spiele, kein Essen, nichts. Abends ging er krank ins Bett. Am nächsten Morgen wachte er mit dem Totenkopf an seiner Seite auf und zwei Stunden nachdem er aufwachte, bekam er 7mal Medizin, um ihn zu heilen. Es wurde nicht mit ihm gespielt und gefüttert wurde er auch nicht. Nach ein paar Stunden hatte er sich in Debirutchi weiter entwickelt.

Good End

Bad End

Wenn dein Angel dich wieder verlässt gibt es zwei verschiedene Bildschirme. Das eine ist ein glückliches, das andere ein weniger glückliches Ende…

Das Japanische Angel gibt es nur in drei Farben: weiß, blau und rosa. USA und Deutschland haben damals auch Angels auf den Markt gebracht, mit einer zusätzlichen gelben Farbe. Die Tamafans sind aber nicht ganz sicher, ob es nun wirklich kein gelbes Japanisches Angel gibt, denn ab und zu tauchen welche im Netz auf, jedoch wurden die meisten als “Fakes” entlarvt: sie waren lediglich verfärbt. Lagen wohl zu lange in der Sonne. Ich hab jedenfalls auch eines dieser “Fakes” und finde es sehr hübsch, es ist ein wenig golden. Auf dem Bild oben ist es zwischen dem weißen Japanischen und dem Gelben USA Angel zu sehen.

Unterschiede der Angel-Versionen:

Der Schriftzug ist unterschiedlich: Beim US/Europäischen Angel steht “Tamagotchi Angel” drauf und beim Japanischen nur “Angelgotch“. Auch am Innenleben erkennt man Unterschiede, denn das Japanische Angel startet mit einem Geist am Grabstein, während das andere Angel mit einem Ufo startet. Außerdem hat das Japanische Angel (angeblich) mehr Geheimcharaktere.

Characharts

Das Angel in der Werbung

Thanks to Tama-Zone for the Charts, they’re being used with permission.
Pictures: google (& aus meiner eigenen Sammlung)
Sources: mimitchi.com / TamaWikia

9 Antworten zu Angelgotchi

  1. leider kann ich mich nicht im FOrum anmelden :(

    bin auf der Suche nach einem Angel in rosa… hat wer eins für mich?

    vlg

  2. Hallo Calyssa

    Ich bin ebenso auf der suche nach einem Angelgotch die farbe ist mir erst mal 2. rangig und da ich es Spielen will muss es auch kein OVP sein währe eher verschwendung. Falls du das noch liest und eines abzugeben hast melde dich doch mal bei meiner Emailadresse ich denke diese ist für dich sichtbar.

    LG und Danke einstweilen

    • Hallöchen,
      leider hab ich zur Zeit nichts zum abgeben, hast du es mal bei ebay versucht? Ich hab eigentlich fast alle meine Tamagotchis dort gekauft :)
      Liebe Grüße ^___^

      • Jap Ebay hatte ich versucht aber da is der Versand offt teurer wie das Tama selbst. Hatte mir jetzt mal einen Gen2 besorgt und gestern gestartet. ich blick noch net ganz durch die sache mit den Caras aber es wird. Ich wusste ja bis zum lesen deiner (und anderer seiten) netmal das man da verschiedene Caras bekommen kann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*